Ankunft des neuen MZF 3

Nach mehreren Monaten Planungs- und Bauzeit, durften wir am Samstag, 13.02.2016 endlich unser neues MZF 3 (Mehrzweckfahrzeug der Größe 3) in Haßloch begrüßen. In den nächsten Wochen wird das Fahrzeug nach unseren Bedürfnissen aufgerüstet und die Schulungen durchgeführt.

1-1

Das neue MZF bekommt den Funkrufname „Florian Haßloch 75“ und dient als Ersatz für unser altes LF8 (Haßloch 41)

Wann das neue Fahrzeug offiziell eingeweiht wird, steht noch nicht fest. Wir werden es aber hier auf der Homepage und auf Facebook bekanntgeben.

 

 

zurück

 

 

Hallo Welt!

Willkommen zur deutschen Version von WordPress. Dies ist der erste Beitrag. Du kannst ihn bearbeiten oder löschen. Und dann starte mit dem Schreiben!

Adventsbasteln in der Feuerwehr

Am heutigen Sonntag fand unser 3. Familien-Adventsbasteln im Gerätehaus statt.

Die Kinder unserer Feuerwehrleute konnten mit ihren Familien einen gemütlichen Nachmittag mit Kinderpunsch, Lebkuchen und vielen Bastelstationen verbringen.

Organisiert wurde der Nachmittag von Familie Gall, die auch dieses Jahr sehr erfreut über die Beteiligung war.

Die Familien der Wehrleute müssen über das Jahr gesehen viel zurückstecken wenn es um Übungen, Lehrgänge oder Einsätze geht. Deshalb freuen wir uns, „unseren“ Kindern einen Nachmittag im Kreis der Familie bieten zu können.

Einen Herzlichen Dank geht an die Fa. Edeka Stiegler, den Chaoskeller, an die Gemeindeverwaltung Haßloch und an „Stefan Guckes – Kutschfahrten“ für die Unterstützung!

Sicheres Arbeiten in absturzgefährdeten Bereichen

Lehrgang „Sicheres Arbeiten in absturzgefährdeten Bereichen“ bei der Feuerwehr

 

Sicheres Arbeiten in absturzgefährdeten Bereichen bei der Feuerwehr bedeutet nicht nur, dass Sichern der eigenen Wehrleute bei Einsätzen, sondern auch das Sichern und Retten in Not geratener Bürger aus exponierten Lagen. Sei es in der Höhe, als auch in der Tiefe, da wo kein Retten mittels Drehleiter mehr möglich ist. Die Feuerwehr Haßloch ist für den Ernstfall gewappnet! Man muss diese spezielle Ausrüstung beherrschen, zumal nicht nur das eigene Leben sondern auch das der zu Rettenden Personen, hierbei sprichwörtlich am seidenen Faden hängt. 

In den letzten zwei Wochen hatten 6 Haßlocher Wehrmänner die Gelegenheit, diese hochanspruchsvolle Ausbildung für den Umgang mit den Gerätesets Absturzsicherung, als auch dem Geräteset Auf- und Abseilgerät zu genießen. 

Zusätzlich zu den nach Landesvorgaben geforderten Lerninhalten, wurden einige Mehrstunden auch im Bereich „einfache Rettung aus Höhen und Tiefen“ absolviert, um somit noch effizienter helfen zu können. 

Alle 6 Teilnehmer haben diesen Kombi-Lehrgang mit Bravour bestanden und kommen dementsprechend in die Spezialeinheit der „Höhensicherungsgruppe“ der Feuerwehr Haßloch, welche sich stätig weiterbildet und zahlreiche Übungen abhält. 

Eine solche Gruppe, vor allem auf diesem hohen Ausbildungsniveau, ist im Landkreis Bad Dürkheim sehr selten, was an dieser Stelle auch von der großen Leistungsfähigkeit und Schlagkraft der Haßlocher Wehr zeugt.

Zum Schluss möchten wir uns noch bei der Firma Baumaschinen Selles und dem Gästehaus Haßloch bedanken. Ohne die Erlaubnis, solche Objekte nutzen zu dürfen, wäre eine solche Ausbildung nicht so einfach zu ermöglichen. Vielen Dank dafür!

 

 

 

 

Maschinistenausbildung bei der Feuerwehr

Maschinist bei der Feuerwehr zu sein bedeutet nicht nur das Feuerwehrfahrzeug und die Wehrleute zur Einsatzstelle zu fahren. Man muss die Ausrüstung beherrschen, nachts sprichwörtlich fast im Schlaf.

In den letzten zwei Wochen hatten 10 Haßlocher Wehrmänner die Gelegenheit, teilweise zu ihrer schon absolvierten Maschinistenausbildung, an einer Wehrinterne Ausbildung und Weiterbildung teilzunehmen.

Die nach Landesvorgabe erarbeiteten Lehrinhalte bezogen sich unter anderem auf Löschschaum, Zugeinrichtungen und das Bedienen der Feuerlöschkreiselpumpe unter Extrembedingungen.

 

Maschinistenausbildung

Jahreshauptversammlung Förderkreis FFW Haßloch

Feuerwehr-Förderkreis unter neuer Führung

Neuwahlen bei Jahreshauptversammlung

 

Am Freitag, 18. März 2016, fand die Jahreshauptversammlung des Förderkreises der Freiwilligen Feuerwehr Haßloch in den Räumen des Gerätehauses in der Schillerstraße statt.

 

Der Vorsitzende, Gerd Dambach, begrüßte 37 Mitglieder zur Veranstaltung.

Der Rechnungsführer legte seinen Tätigkeitsbericht vor. Günter Steidel konnte unter Anderem auf 23 neue Eintritte zurückblicken, was eine Gesamtmitgliederzahl von derzeit 321 Förderer ergibt. Die Kassenprüfer bestätigten eine saubere und ordentliche Rechnungsführung. Im Anschluss stelle der Sprecher der Beisitzer den Antrag die Vorstandschaft zu entlasten, was durch die anwesenden Mitglieder auch geschah.

 

Wehrleiter Marco Himmighöfer fungierte für die Neuwahlen als Wahlleiter. Die Positionen des Vorstandes wurden wie folgt besetzt:

1. Vorsitzender:         Jochen Ritter

2. Vorsitzender:         Thorsten Gall

Schriftführer:             Bernd Schneider

Rechnungsführer:    Günter Steidel

Kassenprüfer:           

Heinz-Peter Gier

Klaus König

Beisitzer:                     

David Giesler

Maike Hauck

Manuel Hauck

Marco Himmighöfer (Sprecher)

Michele Janz

Sandro Janz

Daniel Klar

Thomas Schönig

Vanessa Steckmann

 

Der Wehrleiter, sowie die neugewählten Vorsitzenden bedankten sich bei den ausgeschiedenen Vorsitzenden, Gerd Dambach und Ulrich Neunzlinger, für ihre geleistete Arbeit in deren Amtsperiode. Auch Gerd Dambach bedankte sich für die gute Zusammenarbeit.

Schön zu sehen ist, dass mit Maike Hauck und Michele Janz gleich zwei Mitglieder im Beirat sind, die nicht der aktiven Einsatzmannschaft angehören.

 

Nachdem verschiedene Anträge und Terminankündigungen abgearbeitet wurden, beendete Jochen Ritter die Sitzung.

Rauchmeldervideo 2015

Am Freitag, 13. November 2015, ist erneut ein deutschlandweiter Rauchmeldertag. Gerade kurz vor der Adventszeit ist es die richtige Gelegenheit die Batterien, falls ihr Gerät nicht mit einer Lithium-Ionen-Batterie ausgestattet ist, auszutauschen. Wenn ihnen für liebe Freunde und Verwandte noch ein Weihnachtsgeschenk fehlt, und diese noch keinen Heimrauchmelder besitzen, wäre das doch eine tolle Geschenkidee. Verschenken sie aktive Sicherheit, Informationen finden sie bei ihrer Feuerwehr oder unter www.rauchmelder-lebensretter.de